Startseite | Impressum | Kontakt | Datenschutz
Sie befinden sich hier: Startseite --> Detektive
Albert Finney
Albert Finney wurde am 9. Mai 1936 als Sohn eines Buchmachers in Salford (Lanacashire) geboren. Er absolvierte die Royal Academy of Dramatic Art (RADA). Sein Filmdebüt hatte er in The Entertainer (1960, Der Komödiant).

Auf den Typus des unkomplizierten, sexuell überaktiven jungen Mannes festgelegt, machte ihn dessen überzeugende Verkörperung, im Verein mit seiner überaus erfolgreichen Tätigkeit als Theaterschauspieler in London und New York, zum bedeutendsten englischen Bühnen- und Filmstar seiner Generation. In den siebziger und achtziger Jahren arbeitete er auf der Bühne als gefeierter Shakespeare-Schauspieler.

Seine Meisterschaft stellte er als Meisterdetektiv Hercule Poirot in der Agatha-Christie-Verfilmung Murder on the Orient Express (1975; Mord im Orient-Express) unter Beweis.

Mit Albert Finney wurde der folgende Roman von Agatha Christie verfilmt:

Mord im Orient-Express

Als der Orientexpress auf der Fahrt von Istanbul nach Wien in einer Schneeverwehung steckenbleibt, geschieht ein furchtbarer Mord. Ein reicher amerikanischer Industrieller (Richard Widmark: "Coma") wird mit zwölf Messerstichen getötet. Glücklicherweise befindet sich unter der noblen Reisegesellschaft der belgische Meisterdetektiv Hercule Poirot (Albert Finney: "Miller's Crossing"), der nach und nach alle Passagiere des Abteils einem Verhör unterzieht und dem Mörder immer mehr auf die Spur kommt.

Sidney Lumet inszenierte den Kriminalklassiker von Agatha Christie mit einem hochklassigen Staraufgebot. Sechs Oscar - Nominierungen waren der Lohn; Ingrid Bergman gewann die Trophäe zum dritten Mal in ihrer Karriere.